memyc.org

memyc.org

IT-Strategie und -Beratung

"Unternehmen verstehen häufig unter dem Wort Digitalisierung die Kommunikation über E-Mail und die Erstellung einer Rechnung als PDF."

In Zeiten des größeren Wettbewerbs sind häufig weitreichende Schritte notwendig, damit zeitintensive analoge Prozesse digitalisiert werden, um Ihnen den nötigen Freiraum zu schaffen Ihre Unternehmensprodukte zu verbessern.

Memyc IT Consulting erstellt für Ihr Unternehmen eine individuelle IT-Strategie und berät Sie von der Konzepterstellung bis zur Umsetzung digitaler Prozesse.

Analyse • Evaluierung • Restrukturierung • Optimierung und Sanierung.

Bevor Mitbewerber Ihnen davonlaufen: Digitalisieren Sie jetzt Ihr Unternehmen.

Über Andreas Lehmann

Andreas Lehman (Geschäftsführer Memyc)
Andreas Lehman (Geschäftsführer Memyc)

Andreas Lehmann berät seit 2005 Kunden rund um die Digitalisierung und der Einführung softwaregestützter Systeme zur weitreichenden IT-Umstrukturierung von Unternehmen. Nach seinem Diplom-Abschluss in Informatik gründete er "Memyc IT Consulting" und bedient seither die IT-Kernthemen der Analyse, Evaluierung, Restrukturierung, Optimierung, Tests und Sanierung. Seine letzten großen Projekte sind das Projektmanagement zur Einführung der Studierenden-App "StApps" in fünf Bundesländern. Parallel baute er an der Technischen Universität Berlin ein bisher nicht vorhandenes Test-Management für die Einführung von SAP auf und ist seit 2020 die IT-Leitung der Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin.

Xing LinkedIn

Bereiche der Digitalisierung

Wird eine Digitalisierung im eigenen Unternehmen initiiert, gerät diese mitunter ins Stocken: Antriebslosigkeit, fehlende finanzielle und personelle Resourcen oder die Annahme, dass die Digitalisierung vollzogen ist. In welcher Phase der Digitalisierung stecken Sie? Analyse, Evaluierung, Restrukturierung, Optimierung oder Sanierung?

IT-Analyse

Mit der IT-Analyse erhalten Sie einen Gesamtüberblick über Optimierungsmöglichkeiten und Schwachstellen innerhalb Ihrer IT. Mit Hilfe der erstellten Dokumentation erhalten Sie direkte Entscheidungsgrundlagen für Einsparungen, Umstrukturierungen, Systemauslastungen und bekommen einen Überblick über verwendete Supportverträge und Lizenzen.

Die IT-Analyse ist die ideale Basis um ihre IT zu modernisieren und unklare Kosten einzusparen.

IT-Evaluierung

Mit der IT-Evaluierung werden aktuelle und verfügbare Technologien miteinander verglichen und entsprechend bewertet. Die wesentlichen Anforderungen an die Evaluierung sind die Reproduzierbarkeit und Transparenz der Bewertungskriterien. Zur besseren Praxisnähe ist die Evaluierung nur an ITSEC angelehnt.

Die IT-Evaluierung schafft die notwendigen Entscheidungsgrundlagen zur Anschaffung neuer IT-Technologien in Ihrem Unternehmen.

IT-Restrukturierung

IT-Restrukturierungen werden notwendig, wenn der organisatorische Rahmen innerhalb der IT-Abteilung mangelhaft ausgeprägt ist. Durch die Fokussierung auf Lösungen von möglicher IT-Überversorgung, falscher IT-Aufgabengebiete oder fehlender IT-Richtlinien können Sie langfristig eine optimierte IT-Strategie erstellen und damit die IT restrukturieren.

Mit einer IT-Restrukturierung und IT-Strategie optimieren Sie die IT hin zu einem professionellen Dienstleister.

IT-Optimierung

IT wird immer schnelllebiger, sodass Neuentwicklungen immer schneller in Unternehmen eingeführt oder ergänzt werden müssen. Aber auch bestehende Systeme müssen entsprechend der Zuverlässigkeit optimiert werden. Dabei sehen Geschäftsführung und IT-Abteilung unterschiedliche Prioritäten in der Optimierung. Entscheidend ist die entsprechend Balance zwischen Kosteneffizienz, Zeiteffizienz und Qualität.

Mit der IT-Optimierung gehen Sie den Schritt neue innovative Lösungen in Ihrem Unternehmen einzuführen und tauschen mitunter Altsysteme gegen Neue aus.

IT-Sanierung

IT-Sanierung ist notwendig, wenn Software für Sie unter Zeitdruck entwickelt wurde und entsprechende Features mit der „heißen Nadel“ gestrickt wurden. Kann diese Software nicht nachgebessert werden, entstehen innerhalb der Software Sanierungsfälle, sodass neue Features nicht mehr implementiert werden können. Indikatoren für sanierungsfällige Software sind höhere Aufwandsabschätzungen für Features, häufige Störfälle von Software im Produktivbetrieb, sich anhäufende Tickets im Issue-Tracker. In solchen Fällen muss sich das Unternehmen die Frage stellen: Kann ich die Software allumfänglich beschreiben, damit diese neu programmiert werden kann? Gibt es Standardsoftware, die meinen Bedarf erfüllt? Können die Daten auf die neue Software migriert werden?

In den meisten Fällen ist in solchen Fällen die Neuimplementierung einer Software notwendig. Dabei sollten Sie künftig Paradigmen wie Kontinuierliche Integration, Tests und Softwareverteilungsprozesse als feste Bestandteile der Softwareentwicklung verankern.

Kontakt


Ihre Daten werden unverschlüsselt übermittelt. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, nutzen Sie zur Kontaktaufnahme bitte die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer.
Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur im Rahmen der Bearbeitung Ihres Anliegens. Ihre personenbezogenen Daten werden im Anschluss vollständig gelöscht und nicht weiterverarbeitet.
Genauere Angaben finden Sie in der Datenschutzerklärung im Impressum.